Alle möglichen Videos

  • Ich hab auch noch einen aus der ARTE-Mediathek (läuft heute Abend auch leicht gekürzt als Terra X im ZDF).


    http://www.arte.tv/guide/de/056772-000-A/pioniere-am-himmel


    Interessante Doku um die Frage, wer denn nun den ersten Motorflug absolviert hat. Hat natürlich eine Agenda und folgt den üblichen Konventionen des "Histotainment", daher wie immer "with a grain of salt" zu nehmen, aber nichtsdestoweniger absolut sehenswert.

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • Wenn man unseren amerikanischen Freunden glauben schenken soll, hat jaballes der Wright-Klan geschafft. Erster Segelflug, erster Motorflug und erster Absturz...Schade zu sehen, was aus einem Gustav Weißkohl wurde...verarmt und heruntergekommen...

    Ob du es glaubst oder nicht, es gibt wirklich nicht viele ehrbare Menschen in ehrloser Zeit.


    ribbonbdl2e.png

    Ich lauf unerkannt, durch alle Gegenden der Stadt -

    burkabombkxjuy.png
    und unter meinem schwarzen Kleid macht es leise Tick - Tack.

  • Ich halte die Bewertung der ganzen Sache für sehr kompliziert. Wenn Weißkopf z.B. tatsächlich schon 1901 ein flugfähiges Flugzeug bauen konnte, warum schaffte er es dann bis 1910 nicht mehr, diesen Erfolg zu wiederholen, zu dokumentieren und zu verkaufen? Zu dem Zeitpunkt stellte sein Investor die Unterstützung wegen des fehlenden Erfolgs ein. Neun Jahre keine Verbesserung, geschweige denn eine Wiederholung des angeblichen Erfolges von 1901? Alleine schon deswegen, um die Finanzierung zu sichern? Selbst wenn es berechtigte Zweifel am Ausmaß des Erfolges der Wrights von 1903 gibt (siehe Doku), so hatten sie doch ein paar Jahre später zweifellos zuverlässig funktionierende Flugzeuge im Angebot. Hier bleibt die Doku etwas dünn. Der gute Herr Brown hat halt auch seine Agenda.


    Klappern gehört zum Handwerk und darin waren die Wrights wohl offensichtlich die besseren. Dass das Smithonian-Museum eine äußerst unglückliche Rolle (um es mal nett auszudrücken) in der ganzen Geschichte spielt, ist natürlich unbestritten. Erst die komplette Nichtanerkennung der Wrights und dann aus geschäftlichen Gründen die 180-Grad-Wende mit vertraglicher Fixierung. Dass man heute diesen all-american-Mythos nicht ohne 150%-ige Beweise (die es m.E. nach tatsächlich nicht gibt) kippen möchte, ist dann auch wieder irgendwie verständlich. Wissenschaftlich wäre, im Museum nicht den Erstflug zu feiern, sondern die Kontroverse darüber darzustellen. Vor allem, da diese "Konkurrenz" auch in Amerika forschte und ggf. flog. Immigranten waren zu der Zeit ja sowieso fast alle; Weißkopf hatte seinen Namen ja schon anglisiert. So oder so, der Durchbruch würde also in jeder Variante im Land bleiben. Im Gegensatz zu diversen weiteren Anwärtern auf den Titel, die das Smithonian natürlich auch nicht anerkennt.


    Dass der Bundesstaat Connecticut per Gesetzt festlegt, dass Weißkopf der erste war, ist dann auch wenig hilfreich... Wissenschaft per Gesetz.
    http://www.scientificamerican.…-fly-not-wright-brothers/

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • Da gebe ich dir recht, doc. Gerade ein Museum sollte differenziert an eine Sache herangehen. Kritisch sämtliche Dinge hinterfragen und gerade bei so kontroversen Themen vielleicht die endgültige Entscheidung jedem Besucher selber entscheiden lassen. In einem Land wie die USA ist das allerdings wohl eher schwer vorstellbar. Aber auch so unterscheiden sich die Museumskulturen auf der Welt sehr stark. Das sehe ich jedesmal, wenn ich in England ein Museum besuche und mitdenken hiesigen Museen in Deutschland vergleiche. :D

    Ob du es glaubst oder nicht, es gibt wirklich nicht viele ehrbare Menschen in ehrloser Zeit.


    ribbonbdl2e.png

    Ich lauf unerkannt, durch alle Gegenden der Stadt -

    burkabombkxjuy.png
    und unter meinem schwarzen Kleid macht es leise Tick - Tack.

  • Kleine Dokureihe in Farbe:


    Fall Weiß:




    Fall Gelb:





    Adlertag, Operation Seelöwe & Atlantik:









    Mittelmeer & Afrika:






    Westfront:






    Deutsch-Sowjetischer Krieg:









    Pazifik:






    Ob du es glaubst oder nicht, es gibt wirklich nicht viele ehrbare Menschen in ehrloser Zeit.


    ribbonbdl2e.png

    Ich lauf unerkannt, durch alle Gegenden der Stadt -

    burkabombkxjuy.png
    und unter meinem schwarzen Kleid macht es leise Tick - Tack.

  • Film Dunkerk will ready in summer 2017. Now it's first teaser) From producer "Interstellar" and "Begin". Will hope this film will be interesting)


  • So wird gejagt... :D


    Ob du es glaubst oder nicht, es gibt wirklich nicht viele ehrbare Menschen in ehrloser Zeit.


    ribbonbdl2e.png

    Ich lauf unerkannt, durch alle Gegenden der Stadt -

    burkabombkxjuy.png
    und unter meinem schwarzen Kleid macht es leise Tick - Tack.

  • Mal wieder ein Schmankerl von MHV (an seinem bergdeutschen Akzent könnte er aber mal ein bisschen arbeiten):


    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • Mehr Militärgeschichte:


    Vorträge aus dem Panzermuseum im Rahmen der Veranstaltung "Stahl auf der Heide":



    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • Gestern zufällig beim Scrollen durch die Mediathek gefunden: Dreiteilige ZDF-Doku "Krieger":


    http://www.zdf.de/zdfinfo/krieger-fuer-vaterland-und-ruhm-und-ehre-45092352.html


    Nicht schlecht gemacht. Verschiedene Soldaten (z.B. ein Waffen-SS-Soldat, ein sechzigjähriger deutsch-irakischer Peshmerga-Kämpfer, diverse Bundeswehrsoldaten und ein deutscher Fremdenlegionär, der in Algerien gekämpft hat) und Angehörige werden interviewt und erzählen von ihrer Motivation, "Krieger" zu werden und von ihren Erlebnissen im und nach dem Kampf. Fast ein bisschen viele Protagonisten; es sind immer nur ein paar Minuten für jeden. Von manchen würde man gerne mehr hören. Aber kann man auf jeden Fall anschauen!

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • Habe ich zur Ausstrahlung gesehen. Das stimmt, war schon recht interessant, auch die verschiedenen Sichtweisen zu hören.

    Ob du es glaubst oder nicht, es gibt wirklich nicht viele ehrbare Menschen in ehrloser Zeit.


    ribbonbdl2e.png

    Ich lauf unerkannt, durch alle Gegenden der Stadt -

    burkabombkxjuy.png
    und unter meinem schwarzen Kleid macht es leise Tick - Tack.

  • Die verrückten Norweger haben einen ehemaligen RNoAF-Starfighter wieder flugfähig gemacht. Der Erstflug war gestern:



    https://www.nrk.no/nordland/fi…en-fra-f16-fly-1.13156073


    https://www.facebook.com/starfighter.no/


    <3 :thumbsup:

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker