DIY Helicopter Kollektivhebel

  • .....hier mal aktueller Stand von meiner Seite......Habe wegen der Drehbearbeitung angefragt------>" Gundsätzlich erstmal JA" war die Antwort ...aber ich brauche eine genaue Zeichnung.....dann kann mir mein Vorgesetzter mehr sagen.



    Ps. ich installiere gerade Autocad

  • Cool, du gefällst mir. Einer der Ddie Dinge in die Hand nimmt! Respekt. Jungs ich sag euch das wird GEIL!:)

  • Kein Ding Nikro. Ich mach heute ne exakte technische Zeichnung mit Vermaßung. Wird spätestens heute Abend fertig. Ich stell sie dann hier rein.
    Jetzt brauchen wir nur noch Smokey, der uns die 3 Bremsbackenteile einmal herstellt.
    @ Smokey: Kannst Du mir ne ETA geben bzw. das OK? Bei dieser Bremskonstuktion muss ich nämlich die hinteren Seitenwände gleich einmal schneiden lassen. Das würd ich nämlich dann in die Wege leiten. Ich mach mal die Schnittkontur fetig und update euch hier was das Wasserstrahlschneiden der 5mm Alubleche pro Satz kostet.
    Oder haben wir hier jemanden, der da seine Dienste anbieten kann?


    EDIT: Hier ist die technische Zeichnung des Griffstücks. ALLE ROTEN MAßE SIND KRITISCH UND DÜRFEN NICHT VERÄNDERT WERDEN. Sonst passt die Schalterbox nicht etc.

  • Wie gesagt Winger, morgen ist meine letzte Prüfung, dann habe ich den Kopf frei. Schlage vor, wir setzen uns morgen Abend im TS mal zusammen und bereden das nochmal kurz zusammen okay?

  • FYI: Habe eben testweise mal die Kontur der linken Seitenwand bei meinem Anbieter hochgeladen.
    Der bietet mir Materialoptionen an:


    1. Aluminium 7020 T6 - 15,- Euro
    2. AIMg3 (ENAW 5754, H22) mit Folie 10,-
    3. AIMg3 (ENAW 5754, H22) ohne Folie - ROFL. Auch 10,-


    Alles in Allem kommen wir als mit ca. maximal nem 50er pro Kollektiv für das Gehäuse hinten hin. Und da wäre dann sogar noch nen saubres Deckblech mit inklusive wie ichs im letzten Stand anvisualisiert habe.


    Edelstahl ginge auch. Aber dann wirds einfach nur schwer. Ausserdem kriegen wir Probleme mit dem Bohren der kleinen Lächer an der Flanke wenn wir nen Deckblech anbringen wollen.


    @ METALLFACHMÄNNER: Welches Material sollte man hierfür nehmen?


    Winger

  • FYI: Bekomme gleich den genauen Preis für die Conterollerboards von MFG. Brauch dann kurz ein GO für euch zum bestellen.
    Übrigens werden wir ohne separaten Sensor auskommen. Das Board hat sogar einen onboard. Seitlich am Hebel angebracht können wir so den Hebel über die komplette Strecke ablesen.


    EDIT:
    Mit dabei waren ja:


    Meistro
    Smokey
    Nikro
    Winger
    Erlkönig

  • Also,


    nach etwas recherchieren laut Werkstoffdatenblättern folgendes:


    AlMg 3 Zugfestigkeit 190-290 N/mm²
    AlZnMg (7020 T6) Zugfestigkeit 350-380 N/mm²


    Würde persönlich zum AlMg 3 tendieren, da wir so immense Kräfte nicht aufnehmen müssen, das einzige, was mir Kopfzerbrechen bereitet, sind die Gewinde M4.
    Habe die Befürchtung, dass man die Gewinde in dem weichen Alu ziemlich schnell vermurksen kann, wenn man die Schrauben zu stark anknallt.
    Es sei denn, jeder von euch hat einen Drehmomentschlüssel :D


    Ich habe da so ein paar schlaue Bücher, in die kann ich mich ab morgen mal hinsetzen und das durchrechnen.
    Winger, kannst Du über den Anbieter mal Werkstoffdatenblätter beziehen? Nur um das mal abzugleichen mit dem, was ich gefunden habe.

  • Schaumal Smoke. das hier ist der Dienstleister.
    http://www.geerscutting.com/


    Und hier die Info zu dem 7020er Material das möglich ist.


    Wegen der 4er müssmer halt aufpassen beim Anziehen. Sind eh nur für das Deckblech. Ausserdem sind da 7 pro Seite vorgesehen. Macht also nix, wenn man eins rund dreht:P *Spaß*:)
    Übrigens. Die Gewinde für das Deckblech müsste einer von Euch später in alle Platten schneiden. Macht Sinn, wenn das einer macht, der das Werkstück ordentlich einspannen kann.


    Hier mal nen Screen der Schnittmuster. Werde die Löcher am Deckblech (rechts) noch als Langlöcher anlegen, damit man ggfs. etwas nachjustieren kann.


    Das mit dem Deckblech muß ich nochmal überdenken. An den Flanken der kleinen Löcher würde das Blech nur nen halben Millimeter breit werden. Das kriegen die glaub nicht geschnitten so fein.
    Bleibt eigentlich nur das mit Winkelchen anzubriegen an den Seitenwänden. ODER es komplett wegzulassen.


    EDIT: Geht wohl doch. Kostet übrigens in 1mm Stärke 10 Euro Extra das Deckblech.
    Aktuell sind die Langlöcher mit 3,5mm angelegt damit die 3er Schräubchen bequem reingehn. Das führz zu nem Rand von nur 0,5mm. Wenn ich den Durchmesser auf 3,1 verringere bleiben uns 0.7mm. Ob das reicht? Ich mein bei 10 Eu könntmers einfach mal probieren.

  • Wow ihr geht ja hier ganz schön ab bei der Konstruktion. Kann man da noch einsteigen? Son Kollektiv wäre schon geil.
    Leider kann ich wohl technisch nichts beitragen.

    Am besten du kommst morgen mal mit ins TS. Dann reden wir drüber. Kann nix alleine entscheiden weils nen Gemeinschaftsprojekt ist.
    Nen gehöriges bischen DIY ist schon dabei. Elektronik löten und der Zusammenbau. Das muss jeder selbst machen weils sonst zu viel Arbeit wird für nen Einzelnen.

  • Nen gehöriges bischen DIY ist schon dabei. Elektronik löten und der Zusammenbau. Das muss jeder selbst machen weils sonst zu viel Arbeit wird für nen Einzelnen.

    -> dass ich die Kiste selber zusammenbauen muss ist klar, ich meinte jetzt eher technisch-konstruktiv kann ich nichts beitragen :-D


    Aber alles klar, ich komm morgen mal online, da kann ich das einrichten.

  • kann´s leider nicht versprechen ob ich es morgen abend schaffe da zu sein......aber ich werde es versuchen.




    ps. die Zeichnung werde ich mir zusammen mit der dxf nochmal vorknüpfen....es fehlen zum Teil einige Maße und die Radius-und Wandstärkenbezogenen Maße werde ich auf Durchmesser umschreiben ......so ist alles ohne viel Rumrechnerei zu programmieren. ;)

  • Ach ja, wo wir gerade bei Zeichnungen sind, Winger, hast du die Dinger als iges oder step?

    Sorry, leider nicht. Bin ja kein CNC Mensch. Hab nur Zugriff auf normale Vektorprogramme für Grafiker.


    @alle: Ich kann die SIMMRGE von Milan bekommen. Pro Controllerboard fallen 45 Euro an. Etwas teurer als gedacht aber dafür haben wir nen super Hallsensor gleich mit verbaut. Der Versand kostet einmal 10 Euro.
    Wenn wir die Boards gleich kaufen können die Versandkosten stark reduziert werden.
    Ich werde definitiv eins bestellen. Ihr müsst mir halt sagen ob ich euch gleich eins mitbestellen soll. Selbst wenn alle Stricke reißen ist so nen Controllerboard immer gut zu Haus zu haben:)


    Redma morgen drüber.

  • @ Nikro, Meistro und Smokey:
    Habe noch ein paar last Minute Änderungen an einigen Teilen geplant. Geupdatete TZs und STL kommen heute im LAufe des Vormittags.
    Ich hoffe keiner hat schon angefangen was ´herzustellen? Im Zweifel funzts auch so aber besser wäre mit den geplanten Änderungen.
    Ich packe dann auch ALLE TZs und Dateien in den OP und aktualisiere dort immer. Auf die Weise haben wir immer aktuellen Zugriff auf aktuelle Dateien.


    Winger

  • UPDATE: Originalpost wurde ergänzt um einen Link zu meiner Dropbox. Da liegen jetzt immer die aktuellsten technischen Zeichnungen und STLs drin.


    Aktualisierung heute:


    Schalterbox aktualisiert um Stabilität zu verbessern. Mechanik um das Verdrehen auf dem Griffstück zu vermeiden wurde angepasst.
    Griffstück aktualisiert um das Verdrehen der Schalterbox zu vermeiden. 2 Bohrungen wurden hinzugefügt.
    Bremsbacke: Bremsfläche wurde an den Rändern abgerundet. So schonen wir den Belag.

  • Hi Winger,


    wie sieht den der controller von milan aus, und was kann man alles daran anschließen?Bin gerade dabei mir auch einen neue Controller mit 2 Hallsensoren zu bestellen, aber von GVL224.
    Kannst du dir auf simhq.com anschauen.


    carh451