Flashpoint Campaigns: Red Storm

  • Wer sich gerne strategisch/taktisch mit modernem Gerät und Roten kloppt, der sollte sich mal Flashpoint Campaigns: Red Storm ansehen.


    Gibt‘s aktuell auf Steam 50% ermäßigt.

    Einmal editiert, zuletzt von Templer () aus folgendem Grund: Entwickler 'On Target Simulation' Website-Link zugefügt.

  • Hab's schon lange auf meiner Wunschliste, der Preis hat mich bisher abgeschreckt. Mal sehen, ob ich es jetzt mir hole.
    Gute (!) "Cold War gone hot"-Spiele sind leider rar gesät.

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • Wer will der moddet und bekommt z. B. sowas:




    Wir werden auf YouTube wirklich nicht reich beschenkt mit ansprechenden, deutschsprachigen Videos zur Einführung von Spielen.


    Diese hier sind recht informativ und man kann den Ausführungen gut folgen (sicher auch deshalb, weil der Autor die deutsche Sprache beherrscht).



    Teil 2


    Einmal editiert, zuletzt von Templer () aus folgendem Grund: Videos zugefügt.

  • Ohne Mod gibt's keine West Germans?


    Ich denke, ich werds mir jetzt im Sale holen. Habe vor Ewigkeiten mal das Original angespielt, bin aber nie drangeblieben. Die Neuauflage macht Lust auf einen neuen Versuch.


    Gesendet von einem mobilen Fernsprechgerät

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • Ohne Mod gibt's keine West Germans?


    Ich denke, ich werds mir jetzt im Sale holen. Habe vor Ewigkeiten mal das Original angespielt, bin aber nie drangeblieben. Die Neuauflage macht Lust auf einen neuen Versuch.


    Gesendet von einem mobilen Fernsprechgerät

    Doch klar gibt's die Bundeswehr!
    Die realen Fahrzeugbilder sind der Mod. Ohne den zeigen sich nur Silhouetten.


    Die beiden Videos vermitteln recht gut das Spiel.
    Zu bedenken ist, dass die beiden Videos schon etwas älter sind, November 2015.
    Seitdem gab es zum Spiel weitere Updates.


    Den Mod habe ich gebastelt. Ist nicht schwer.
    Wer diesen haben möchte, gerne.
    Allerdings sind nicht alle beteiligten Streitkräfte vollständig, die Amerikaner fehlen völlig.

  • Achso. Das Bild des Leo 2A5 passt aber nicht so gut in die achtziger Jahre ;)


    Gesendet von einem mobilen Fernsprechgerät

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • ... und so hat es sich die BW vor 30 Jahren vorgestellt:







    Zum Spiel:


    Habe es jetzt ein paar Stunden gespielt und finde es gut. Ein paar Sachen habe ich noch nicht so ganz durchschaut und manchmal erscheint mir das Verhalten der Einheiten noch etwas unlogisch, aber die Grundidee, dass man nicht in Züge und einzelne Panzer hinein mikromanaged, sondern seiner Befehlsebene entsprechend Aufträge erteilt, die dann eigenständig ausgeführt werden, ist super.

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • Auf den zweiten Blick bin ich dann doch etwas enttäuscht von Flashpoint. Die Idee finde ich weiterhin gut, doch braucht es dafür eine vernünftig agierende (eigene) KI, denn immerhin kann ich eben nicht eingreifen, wenn die Befehle ausgeführt werden. Da gibt es z.B. diese "Screen"-Order, die der Einheit befiehlt, beim Näherkommen des Gegners zurückzufallen und immer zu versuchen, Abstand zu wahren - aber warum machen das die Einheiten dann nicht, sondern lassen den Feind bis auf Kalashnikov-Bajonett-Entfernung herankommen, obwohl sich jener schon über eine halbe Stunde innerhalb der kritischen Entfernung befindet? Und warum kann ich diese kritische Entfernung nicht selbst festlegen, sondern ist jedem Einheitentyp fest zugewiesen? Oder habe ich da etwas übersehen? Das führt dazu, dass ein Panzerzug, der mit "Screen"-Order ausgestattet ist, den Gegner auf unter 1500 Meter heranlassen muss (woran er sich aber nicht hält, weil es offensichtlich mindestens eine Viertelstunde dauert, den Rückwärtsgang eines Panzers einzulegen...), bevor er dann ein phänomenales Hexfeld (ca. 500m) ausweicht und fünf Minuten später von den roten Panzerhorden überrannt wird. Großartig...


    Will ich einer Einheit manuell den Rückzugsbefehl geben, muss ich warten, bis die Befehlsphase (je nach Zustand der Kommunikationswege 15 - 25 Minuten) abgelaufen ist und dann dauert es i.d.R. noch einmal mindestens eine Befehlsphase (manchmal auch zwei), bis angefangen wird, den Befehl auszuführen. Wenn man Glück hat und die Einheit lebt dann noch stehen die feindlichen Panzerspitzen dann schon fünf Kilometer hinter der Einheit. Dass man nicht innerhalb von Sekunden eingreifen kann, ist in Ordnung. Das ist das Spiel und das soll Kommunikationswege und Befehlsketten simulieren. Soweit okay. Um so etwas zu verhindern, müsste man aber den Headquarter-Einheiten (z.b. den Kompaniechefs) Richtlinien vorgeben können, wie und wann sie ihre Einheiten ausweichen lassen oder, im umgekehrten Fall, z.B. einen sinnlosen Angriff abbrechen lassen.


    Vor allem in der Verteidigung kann man überhaupt nicht auf feindliche Aktionen reagieren, weil es Ewigkeiten braucht, bis die eigenen Befehle zu den untersten Einheiten durchgedrungen sind und sie endlich mal reagieren - denn von alleine machen sie ja mal gar nichts außer das Feuer auf den Gegner zu eröffnen. Ausweichen, weil man seit zehn Minuten unter schwerstem Artilleriefeuer liegt, der Feind schon an die Luken klopft und die Hälfte der Fahrzeuge bereits ausgefallen ist? Nicht doch - erst einmal auf den Befehl warten. Keine Eile!
    Der Angreifer hingegen gibt einfach das endgültige Angriffsziel vor und seine Truppen fahren einfach ohne Unterbrechung - weil sie keine neuen Befehle benötigen - mit Vollgas durch. Stoßen sie nicht zufällig auf den massiven Kern meiner Verteidigung, dann klappt das problemlos, denn bis meine Befehle - neue Verteidigungslinie aufbauen, Reserven verlegen etc. - zu meinen Einheiten durchgedrungen sind, hat der Feind schon meine untätig herumstehenden Truppen durchbrochen.

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • Das nennt man Dienst nach Vorschrift. Das musst du doch aus deinem Berufsleben kennen, doc. :D:saint:

    Ob du es glaubst oder nicht, es gibt wirklich nicht viele ehrbare Menschen in ehrloser Zeit.


    ribbonbdl2e.png

    Ich lauf unerkannt, durch alle Gegenden der Stadt -

    burkabombkxjuy.png
    und unter meinem schwarzen Kleid macht es leise Tick - Tack.

  • Ja natürlich. Aber doch nicht, wenn es um mein Leben geht. Das nenne ich mal so richtig faul... :)


    Gesendet von einem mobilen Fernsprechgerät

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

  • Der Vollständigkeit halber eine Anmerkung zu meiner oben stehenden Kritik:
    Die Installation des aktuellen Beta-Patches scheint (!) die Probleme ein wenig anzugehen; hauptsächlich durch Verbesserung der Einheiten-KI. Diese scheint jetzt nicht mehr ganz so stur bis zur Vernichtung zu kämpfen, veraltete Befehle bis zum bitteren Ende durchzudrücken und elendig langsam auf neue Entwicklungen zu reagieren. Mal sehen.

    signatur_80.jpg
    "...ein atomarer Schlagabtausch ist sanitätsdienstlich nicht beherrschbar."

    "Wer an Europa zweifelt, wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!" - Jean-Claude Juncker

Unterstütze das Geschwader mit deinem Einkauf (Werbeblocker muss dafür deaktiviert sein)